Triumph - BSA - Norton - Ariel - Sunbeam - Matchless - AJS - Vincent - Panther - Deutschlands größtes Ersatzteillager für brit. Motorräder











-- AGB --

Bestellungen
Nehmen wir jederzeit schriftlich, telefonisch oder per Email entgegen und betrachten sie bis drei Monate nach Eingang als verbindlich. Können wir innerhalb dieser Zeit nicht liefern, werden Sie informiert. Sie genießen dann volles Rücktrittsrecht von der Bestellung. Benötigen Sie ein Teil nicht mehr, so bitten wir um schriftliche Abbestellung.

Preise
Verbindliche Ersatzteilpreise erfragen Sie bitte schriftlich oder telefonisch. Reparaturen erfolgen nur gegen Barzahlung. Bei größeren Aufträgen bitten wir um eine Anzahlung in Höhe von 25% des zu erwartenden Rechnungsendbetrages. Reparierte Motorräder können bei uns 28 Tage nach Mitteilung über die Fertigstellung hinaus kostenlos untergestellt werden. Danach erheben wir Einstellgebühren in Höhe von € 1,50 pro Tag.

Versandkosten
Für Porto/Verpackung berechnen wir € 8,- Mehrkosten je nach Postgebühren und Verpackungsaufwand. Zuschläge für Sperrgut, Eilsendungen etc. werden gesondert berechnet. Sendungen über 32 kg werden unfrei per Bahn versandt. Bei Bestellungen über € 119,- Warenwert erfolgt die Lieferung für Normalkunden frei. Alle Lieferungen erfolgen, wenn nicht anders abgesprochen, per Nachnahme.

Umtausch
Falsch gelieferte Ersatzteile tauschen wir innerhalb einer Woche gegen Vorlage der Rechnung um. Ein telefonisches Rücksendeverlangen genügt zur Wahrung der Rücksendefrist. Rücksendungen müssen unbedingt freigemacht werden. Wir bitten daher dringend, die Waren sofort nach Erhalt zu prüfen. Gebrauchtteile sind vom Umtausch ausgeschlossen. Zurückgesandte Artikel schreiben wir gut. Die Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Firma GLM-Motorräder. Gerichtsstand für beide Seiten ist Elze/Leine.

Transportrisiko
Alle Sendungen gehen auf Rechnung und Gefahr des Bestellers. Ersatz für verlorengegangene oder auf dem Transport beschädigte Sendungen wird durch GLM-Motorräder nicht geleistet. Inhalt und Rechnung der Sendung gelten als übereinstimmend, wenn der Besteller nicht spätestens eine Woche nach Eingang der Sendung eine Abweichung durch Mängelrüge geltend macht.